Holger Weber
Bereit für die Zukunft!

Workshops für Auszubildende und dual Studierende

Das Investment in Ihre zukünftigen Fach- und Führungskräfte!

Nach der Schulzeit ist der Übergang in die Berufswelt ein großer Schritt. Die Erwartungen und Anforderungen an die Auszubildenden im Unternehmen unterscheiden sich erheblich von den schulischen Maßstäben.
Ausbildende Unternehmen stellen vermehrt fest, dass immer weniger Schulabgänger die gewünschten Schlüsselqualifikationen bereits in vollem Umfang mit sich bringen.
Auszubildende sind immer wieder mit Situationen konfrontiert, in denen sie nicht sicher sind, welches Verhalten von ihnen erwartet wird. Ein unglückliches Auftreten gegenüber Vorgesetzen, Kollegen oder Kunden kann bereits den weiteren Verlauf der Ausbildung nachteilig beeinflussen.
Der Auszubildende verliert das Selbstvertrauen und in der Folge eventuell sogar die Lust an der Ausbildung. In den Workshops erwerben die Auszubildenden die Kompetenzen, die sie für einen gelungenen Verlauf und den erfolgreichen Abschluss der Ausbildung benötigen.

Aktuell bieten wir folgende Workshops für Ihre Auszubildenden / Dual Studierende:

Jetzt geht’s los - Start-Workshop für neue Auszubildende
Mit dem Eintritt ins Berufsleben beginnt für die Auszubildenden ein neuer Lebensabschnitt. Im Start-Workshop gewinnen die Berufsstarter Sicherheit für die ersten Schritte in der neuen, noch ungewohnten Umgebung. Sie lernen die Erwartungen kennen, die an sie gestellt werden und erfahren, wie sie diesen gerecht werden können.

Inhalte

  • Die ersten Tage in der Ausbildung
  • Erwartungen von Vorgesetzten und Kollegen
  • Rechte und Pflichten in der Ausbildung
  • Schriftliche und mündliche Kommunikation – E-Mail, Telefon & Co.
  • Effektives Lernen am Arbeitsplatz
  • Gruppenarbeiten
  • Praxisübungen


Kommunikation auf allen Kanälen - Telefon, E-Mail und Videokonferenz
Bisher haben die Auszubildenden nur privat kommuniziert - meist über soziale Medien und Messenger-Dienste. Doch die Art und Weise dieser Kommunikation unterscheidet sich grundlegend von der in der Geschäftswelt. Im Workshop lernen die Auszubildenden die Regeln und Gepflogenheiten der geschäftlichen Kommunikation kennen und anzuwenden.

Inhalte

  • Der gute Ton am Telefon
  • Kundenorientierte und positive Sprachwahl
  • Umgang mit Beschwerden und Reklamationen
  • Nachrichten annehmen und weiterleiten
  • Regeln für den E-Mailverkehr
  • Tipps für die Teilnahme an Videokonferenzen
  • Gruppenarbeiten
  • Praxisübungen


Business-Etikette - Smalltalk, Knigge und gute Umgangsformen
Wer grüßt wen? Und warum reden alle permanent über das Wetter? Im Workshop lernen die Auszubildenden die wichtigsten Umgangsformen und Verhaltensregeln in der Unternehmenswelt kennen - und können diese in vielen praktischen Übungen gleich selbst anwenden.

Inhalte

  • So hinterlasse ich einen guten Eindruck bei Vorgesetzten und Kollegen
  • Begrüßung, Distanzzonen und positive Körpersprache
  • Hierarchien und ihre Bedeutung
  • Smalltalk richtig praktizieren
  • Grundsätzliche Umgangsformen
  • Fallbeispiele: Geschäftsessen, Kundengespräch & Meeting
  • Gruppenarbeiten
  • Praxisübungen


Gesprächssituationen in der Ausbildung - von Schwatz bis Kritikgespräch
Die Ausbildung lebt vom Austausch zwischen Auszubildenden, Ausbildern und Mitarbeitern. Nicht immer sind die Berufsstarter mit den Gesprächssituationen vertraut und wissen um ihre Bedeutung. Im Workshop lernen sie die Besonderheiten der Gespräche kennen und erfahren, wie sie sich adäquat verhalten und einbringen können.

Inhalte

  • Kommunikationsmodelle nach Watzlawick und Schulz von Thun
  • Verhalten in unterschiedlichen Gesprächssituationen im Ausbildungsalltag
  • Bedeutung von Körpersprache, Gestik/Mimik und Stimme
  • Feedback geben und annehmen
  • Beurteilungsgespräche als Chance zur Weiterentwicklung
  • Umgang mit Kritik
  • Gruppenarbeiten
  • Praxisübungen


„There is one more thing…“ - mit Präsentationen begeistern
Vor einer Gruppe zu stehen und mit einer Präsentation zu überzeugen oder gar zu begeistern stellt eine hohe Kunst in der Geschäftswelt dar. Die Auszubildenden erlernen im Workshop systematisch eine Präsentation vorzubereiten und souverän darzubieten. Sie lernen die richtigen Medien und Effekte für ihre Zwecke auszuwählen und den Umgang mit Lampenfieber.

Inhalte

  • Von den Großen lernen - Vorbilder & Beispiele
  • Aufbau einer Präsentation
  • Präsentationstechniken und -mittel
  • Einsatz von Medien und Stilmitteln
  • Einbeziehung der Zuhörer
  • Umgang mit Lampenfieber
  • Gruppenarbeiten
  • Praxisübungen


Den Kunden im Fokus - überzeugen im Verkauf
Der Umgang mit Kunden ist den meisten Auszubildenden bisher unbekannt. Entsprechend unsicher verhalten sie sich und agieren nicht immer im Sinne des Unternehmens. Im Workshop lernen die Auszubildenden die Erwartungen von Kunden kennen, sowie auch diese zu erkennen und zielgerichtet darauf einzugehen.

Inhalte

  • Der Erstkontakt und freundliche Empfang des Kunden
  • Umgang mit verschiedenen Kundentypen
  • Kundenwünsche erkennen - von Produkten und Lösungen
  • Typische Verkaufssituationen
  • Ablauf eines Verkaufsgesprächs
  • Gruppenarbeiten
  • Praxisübungen


Immer alles im Griff - Organisation & Selbstmanagement
Ein Hauptziel der Berufsausbildung ist, dass der Auszubildende seine Arbeiten selbstständig planen, durchführen und kontrollieren kann. Doch zunehmend fällt es der jungen Generation schwer, ihren Tagesablauf zu organisieren und strukturieren. Im Workshop lernen sie hierzu wertvolle Techniken und wirksame Methoden kennen.

Inhalte

  • Prioritäten setzen und den Überblick behalten
  • Eisenhower, Pareto, Pomodoro, ALPEN & Co.
  • Aufgaben effektiv planen und erledigen
  • Richtig Ziele / Meilensteine setzen
  • Umgang mit Zeitdieben und Aufschieberitis
  • Gruppenarbeiten
  • Praxisübungen


Digitalisierte Arbeitswelt - eigene Daten schützen und richtig(e) Informationen finden
Die Entwicklung von Kompetenzen für eine digitalisierte Arbeitswelt ist für die Auszubildenden von heute von essentieller Bedeutung. Im Workshop lernen die Berufsstarter sowohl die eigenen Daten zu schützen als auch auf effiziente Weise Informationen gezielt zu finden und zu bewerten. Für diesen Workshop ist ein internetfähiger Rechner (Laptop, Tablet) notwendig.

Inhalte

  • Reflexion des eigenen Nutzungsverhaltens
  • Bedeutung sicherer Passwörter
  • Verfolgung und Tracking im Netz
  • Risiken der Veröffentlichung persönlicher Daten
  • Effektive Nutzung von Suchmaschinen und Internetportalen
  • Praxisübungen

 

Zielgruppe

Auszubildende und Dual Studierende

Veranstaltungsort

Im Unternehmen oder einem Tagungs- / Schulungszentrum

Durchführung

Die Workshops bieten wir für Unternehmen im gesamten deutschsprachigem Raum an. Ein Workshop dauert jeweils einen Tag. Gerne können wir auch individuell ein Workshop-Programm speziell für Ihre Auszubildende zusammenstellen. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.

Offene Termine

Aktuell führen wir offene Workshops in Kooperation mit folgenden Verbänden / Organisationen durch:
BVMW am Bayerischen Untermain
Ausbildungsakademie Odenwald

(zu den Terminen durch Anklicken des Links)